GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Ausstellungen/Veranstaltungen | Archiv | Kontakt | Home |

 
Monika Kaeser: Spur - Struktur - Transformation

Einzelausstellung aus dem Fachbereich Bildende Kunst
15.09. bis 07.10.2007 im GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv

 

 

Impressum

© design created by: www.bis-webdesign.de

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung: 08.10.2007

Monika Kaeser, Cimiez, 2004, 23 x 15 cm, Abformung selbstgeschöpftes Papier/ Gouache und Aquarell Monika Kaeser, Nice, 2004
Abformung selbstgeschöpftes Papier/ Gouache und Aquarell

 

In der Gegenwart atmet die Vergangenheit und die Zukunft wird geboren

Die Einzelausstellung präsentiert die außergewöhnliche Künstlerin Monika Kaeser, die in ihrer Malerei eine subtile und überaus poetische Hommage an das Leben selbst zum Klingen bringt. Bei den Arbeiten von Monika Kaeser geht es um die Transformation vorgefundener Spuren und Strukturen aus gegenwärtigen und längst vergangenen Kulturen und des ewig Wiederkehrenden der Natur.

Mit ihrem eigens dafür geschöpften Papier fertigt sie Abdrücke, die sie mit Aquarell und Gouache überarbeitet, um immanente Inhalte sichtbar zu machen, auf eine andere Ebene zu transformieren, Materie und Geist zu synthetisieren, um zur Bildfindung zu gelangen. Aus der Kraft der Stille sucht Monika Kaeser die Poesie von Stofflichkeit, Struktur und Farbgebung.

 

Vernissage

Freitag, 14.09.07, 20 Uhr
Einführende Worte: Helene Seifert, M.A.
Musik: Christa Hartnigk-Kümmel, Margret Schneider - Querflötenduo

 

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14, 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz/Universität (Linien 1-5; S2, S5, S41)

Öffnungszeiten:
Mi, Do, Fr 17-19 Uhr
Sa 14-16 Uhr und So 11-14 Uhr