GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Ausstellungen/Veranstaltungen | Archiv | Kontakt | Home |

 
Eva-Maria Lopez
"Better City, Better Life - Shanghai"
Fotografie | Installation
Samstag, 13. September bis Sonntag, 12. Oktober 2008 im GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv
Impressum

© design created by: www.bis-webdesign.de

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung: 16.09.2008

Vernissage
Freitag, 12. September 2008, 20 Uhr
Einführung: Simone Jung, Staatsgalerie Stuttgart

 


© Eva-Maria Lopez

 

Karlsruher Galerienrundgang
Freitag, 19.September 2008,
Ausstellung von 18-22 Uhr geöffnet

 


© Eva-Maria Lopez

 

In Shanghai zu leben und zu arbeiten, bedeutet, sich auf einen ständigen Wechsel einzustellen. Viel mehr als vergleichbare westliche Metropolen ist die Stadt einer immensen Beschleunigung ausgesetzt. Nichts ist wirklich bleibend; Shanghai erfindet sich fortwährend neu. So sind auch jetzt im Masterplan der Stadtregierung unter dem Motto der EXPO 2010 "Better City, Better Life" bereits ganze Stadtteile zum Abriss oder zur Umgestaltung freigegeben.

Aus diesen Erfahrungen heraus bezeichnet Eva-Maria Lopez ihre Fotografien als "Standbilder eines Umgestaltungsprozesses" - in der Gewissheit, dass in wenigen Monaten ihre Motive schon nicht mehr vorhanden sein werden. So sind Lopez' Arbeiten nicht zuletzt als topografische Momentaufnahmen zu verstehen: Der scheinbar nie versiegende Menschen- und Verkehrsstrom in den Straßen und auf den Hochautobahnen. Das Fotomodell, das gedankenverloren sein Konterfei auf dem Handy betrachtet. Und während eine klaffende Baustelle, selbst nachts in gespenstisches grüngelbes Licht getaucht, bereits die Vision einer neu entstehenden Welt zu verkünden scheint, liegt in einem anderen Teil der Stadt eine Reihe wattierter Armeemäntel auf brüchigen Holzstühlen zum Lüften aus, als ließe sich der lastende sozialistische Einheitsmief mit der staubigen Luft der Mega-City verdrängen. Die ausgestellten Fotografien versuchen, in diesem scheinbar verwirrenden Nebeneinander die Verbindungen und Brüche aufzuzeigen: Lopez analysiert die formalen Strukturen des Umbruchs. Sie sucht die Verdichtung, stellt gegenüber, schafft Verbindungslinien - und sie zeigt die Verlorenheit der Menschen auf den auralosen neuen Plätzen der Innenstadt.

 


© Eva-Maria Lopez

 

Rahmenprogramm

China und die Menschenrechtsfrage
Prof. Dr. Gregor Paul, Karlsruhe, Präsident der Deutschen China-Gesellschaft
Sonntag, 21. September 2008, 11 Uhr

Frauen in Venedig zur Zeit der Dogen
Auf den Spuren der Malerin Rosalba Carriera und der Komponistin Anna Bon.
Lesung mit Vera Morelli, Musik von verQUER
Sonntag, 12.Oktober, 11 Uhr

 

Öffnungszeiten
Mi, Do, Fr 17-19 Uhr
Sa 14-16 Uhr und So 11-14 Uhr

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14, 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz/Universität (Linien 1-5; S2, S5, S41)