GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Aktuell | Aktivitäten | Archiv | Kontakt | Home |

 
WasserWerke
Gabi Michel
(Acryl auf Leinwand, iPad Malerei auf Alu-Dibond) - Gudrun Wörner-Rickelt (Fotografien auf Leinwand)

Samstag, 10.01. bis Sonntag, 01.02.2015 - GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv

>> Gabi Michel

 

Impressum

© design created by:
art-and-media

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
03.02.2015

Vernissage am Freitag, 09.01.2015 um 19 Uhr

Einführung: Helene Seifert

Galerientag am Samstag, 17.01.2015 von 15 bis 21 Uhr

 

Gabi Michel, Wasserzyklen

Seit einigen Jahren sind bevorzugt Naturmotiven wie Landschaft, Geomorphologisches und natürlich Wasser, mit ihrer Bildfülle und den Gesetzmäßigkeiten das Sujet von Gabi Michel. In den Naturanschauungen sind Lebenskraft, Bewegung, Atmosphäre, Stimmung und Klang präsent. Nicht das Motiv eines bestimmten Ortes ist für die Bildwiedergabe entscheidend, sondern die Wiedergabe der Oberflächenbeschaffenheit und der Strukturen. Die Form des Kleinen sind Fraktale des Großen und Ganzen. Faszinierend ist für sie in ihren Wasserzyklen das Spiel der Strudel, die Reflexionen, das flirrende Lichtspiel, Bewegung des Wassers und die Ambivalenz zwischen einladend und abweisend. Im Malprozess entsteht eine Symbiose aus Gesehenem, Erlebtem und Komposition. Der Natureindruck wird durch Abstraktion verstärkt und verdichtet. In der Serie „Natürliche Entwicklung“ bringt sie sich in Beziehung zu dem unerschöpflichen Füllhorn der kreativen Natur und versucht Ansätze der natürlichen Entwicklung gemäß ihrem Empfinden fortzusetzen.

 

Gudrun Wörner-Rickelt. Wasserspiegelungen.

Künstlerisch ist das Thema "Wasser" seit jeher sehr ergiebig. So auch für die Künstlerin Gudrun Wörner-Rickelt. Seit über einem Jahrzehnt fasziniert sie "Wasser". In dieser Ausstellung nun hat sie ihren Schwerpunkt auf die Wasserspiegelungen gelegt. Sie interessiert die Farbigkeit dieser Spiegelungen. So variiert diese von Grau- bis Schwarz tönen, über Grün- und Blautönen bis zum Rot. Nicht nur, dass alle Gegenstände gespiegelt auf dem Kopf stehen, sondern auch verzerrt erscheinen, ist sehr schön anzusehen. Neben Bäumen, Büschen und Himmel spiegeln sich Lichter, Häuser, Brücken und ergeben wunderschöne malerische Aspekte. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Ausstellung ist die unglaubliche Veränderung von fließendem Wasser innerhalb jeder Sekunde. So hat sie sehr viele Serienbilder entstehen lassen, vom selben Ort, jeweils einige Sekunden zeitversetzt. Diese unendliche Geschichte, die auch unsere Lebensgeschichte ist: "Das einzige was wir wirklich wissen, ist die Veränderung, nichts bleibt wie es ist“, ist der Überbau für sie. Das Bewusstwerden von Zeit, Vergänglichkeit und Veränderung und natürlich die unglaubliche Schönheit der Natur, die uns dies zeigt. Die Künstlerin hofft, dass ihre Leidenschaft zum Thema Wasser auch andere erreicht.

 

Öffnungszeiten

Mi-Fr 17-19 Uhr, Sa 14-16 Uhr, So 11-14 Uhr

Ort

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14 /Ecke Fritz-Erler-Str., 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz
E-Mail: gedok-karlsruhe@online.de
Fon: 0721 / 37 41 37
Fax: 0721 / 625 625 4