GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Aktuell | Archiv | Kontakt | Home | DE | EN |

 
Wildis Streng : Heimatwald
Malerei

Samstag, 05.03.2011 bis Sonntag, 03.04.2011 im GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv

Programm art Nacht
art Nacht - art Karlsruhe

 

Impressum

© design created by:
art-and-media

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
03.03.2011

 

© Wildis Streng, Heimatwald

Vernissage

Fr. 04.03.2011 um 19:00 Uhr
Musikperformance mit Alfred Glock und kurze Lesung der Künstlerin

Sa 12.03.2011 von 14 bis 24 Uhr
die Künstlerin ist anwesend

Finissage

Sonntag, 03.04. um 11 h mit Lesung Wildis Streng

Nach ihrer Dschungel-Serie wendet sich Wildis Streng nun heimischen Gefilden zu - ihr neues Thema ist der deutsche Heimatwald. Die Künstlerin, die an der Kunstakademie Karlsruhe Malerei studiert hat, malt überwiegend Selbstportraits. Die Farbigkeit reduziert Streng stets auf drei bis vier Farbtöne. Sie arbeitet realistisch, obwohl einzelne Bereiche in den Bildern auch an die Feinmalerei des Mittelalters erinnern. Oft werden die einzelnen Flächen mit einer Kontur voneinander abgegrenzt, um die Fläche als solche zu definieren und ihre Bedeutung im Bild hervorzuheben. Die Bildsujets sind meist Frauen. Frauen in Situationen, die an Kindheitserinnerungen denken lassen. Frauen, die mythisch anmutende Szenarien erleben. Frauen, die Allegorien darstellen. Die Serie wird ergänzt durch Studien von Waldtieren und Pilzen in verschiedenen Techniken, die in ihrem Naturalismus durchaus ironisch gemeint sind. Das Klischee des röhrenden Hirsches wird persifliert, und die oft hintergründig wirkenden Frauengestalten führen den Betrachter tief in den dunklen Heimatwald hinein.

 

Öffnungszeiten
Mi-Fr 17-19 Uhr, Sa 14-16 Uhr, So/ Feiertage 11-14 Uhr
Sa 12.03.2011 während der art Nacht von 14-24 Uhr

 

Ort
GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14 /Ecke Fritz-Erler-Str., 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz/Universität (Linien 1-5; S2, S5, S41)
E-Mail: gedok-karlsruhe@online.de
Fon/Fax: 0721/ 37 41 37