GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Aktuell | Archiv | Kontakt | Home |

 
GEDOK - Lesung zum Internationalen Frauentag 2012
Starke Frauen in Karlsruhe
Clara Faisst, Lotte Paepcke, Charlotte Eggarter, Ellen Auerbach und Rahel Varnhagen

Donnerstag, 8. März 2012, 19.30 Uhr im GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv
Impressum

© design created by:
art-and-media

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
25.01.2012

 

Porträt Rahel Varnhagen

 

Lesung mit Bildprojektion und Musik, präsentiert von:
Lea Ammertal, Brigitte Eberhard, Irmentraud Kiefer, Renate Schweizer und Vera Morelli.

"Starke Frauen in Karlsruhe" ist das Motto, unter dem am Internationalen Frauentag Literatinnen der GEDOK Karlsruhe Künstlerinnen vorstellen, die in dieser Stadt geboren wurden oder gelebt haben.

Lea Ammertal hat sich mit der Komponistin und Pianistin Clara Faisst befasst, deren Werk schon zu Lebzeiten zu wenig Beachtung gefunden hatte und leider immer mehr in Vergessenheit geriet. 1948 ist sie in Karlsruhe gestorben.

Brigitte Eberhard hat einen Blick auf die dramatische Lebensgeschichte der Lotte Paepcke geworfen. Wegen ihrer jüdischen Herkunft hat sie während des Zweiten Weltkriegs im Untergrund gelebt. In ihren Prosatexten und Gedichten hat sie diese Erfahrungen zum Thema gemacht. 2000 ist sie in Karlsruhe verstorben.

Irmentraud Kiefer ist der Lebensgeschichte von Charlotte Eggarter nachgegangen, einer Karlsruher Mundartautorin, die 1999 in Durlach verstorben ist. Am bekanntesten dürfte von ihr "De badische Schdruwwelpeder" sein, der 1994 erschien.

Renate Schweizer, die zugleich die Ausrichtung dieser Lesungen mit Bildprojektion und Musik initiiert und betreut, wird Ellen Auerbach vorstellen. Ellen Auerbach entstammt einem bürgerlich-jüdischen Elternhaus aus Karlsruhe. Als Fotokünstlerin hat sie internationale Beachtung gefunden und zahlreiche europäische und amerikanische Künstler beeinflusst. 2004 ist sie in New York gestorben.

Vera Morelli wird die Salonière Rahel Varnhagen portraitieren, die einige Jahre in Karlsruhe gelebt hat. 1819 ist sie mit ihrem Mann, Karl August Varnhagen, wieder nach Berlin zurück gegangen.

 

Ort

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14 ( Ecke Fritz-Erler-Str.) 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz/Universität (Linien 1-5; S2, S5, S41)