GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V

"Ungarn zwischen Finnland und Sizilien"

Veranstaltung von GEDOK und BBK im BBK-Künstlerhaus
Konzert zu den 20. Europäischen Kulturtagen 2010
Donnerstag, 22. April 2010, 20 Uhr
Archiv

GEDOK-Ausstellung zu den
Europäischen Kulturtagen

Impressum

© design created by:
bis-webdesign

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
13.04.2010

Tímea Megyesi, Oboe / Jin-Young Lee, Klavier

Ungarische Musik des 20. Jahrhunderts im europäischen Kontext

Die ungarische Oboistin Tímea Megyesi spielt gemeinsam mit der Pianistin Jin-Young Lee Werke von zwei ungarischen Komponisten des 20. Jahrhunderts und stellt diesen Werken Kompositionen aus dem 18. und 19. Jahrhundert aus Skandinavien, Deutschland und Italien gegenüber.

Programm

Johann Sebastian Bach (*1685 Eisenach, †1750 Leipzig): g-moll Sonate BWV 1020
Antonio Pasculli (*1842 Palermo/Italien, †1924 Palermo/Italien):
Concerto über Motive aus der Oper "La Favorita" von Donizetti
Bela Bartok (*1881 Nagyszentmiklós/Ungarn, †1945 New York):
Drei Volkslieder aus dem Kombitat Csik und Dudelsackpfeifer

PAUSE

Bernard Henrik Crusell (*1775 Nystad/Finnland, †1838 Stockholm/Schweden):
C-Dur Divertimento op. 9
Antal Doráti (*1906 Budapest/Ungarn, †1988 Gerzensee/Schweiz): Duo Concertante

 

Die ungarische Oboistin Timea Megyesi wurde 1985 in Budapest geboren und spielt seit ihrem 10. Lebensjahr Oboe. Von 2003 bis 2009 studierte sie an der Ferenc Liszt Musikakademie in Budapest und von 2006 bis 2009 außerdem an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Sie ist mehrmalige Preisträgerin von nationalen und internationalen Wettbewerben; beim Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb 2008 in Düsseldorf erreichte sie den 3. Preis und den Publikumspreis. Derzeit studiert sie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln in der Klasse von Prof. Christian Wetzel.

Jin-Young Lee stammt aus Südkorea. Sie studierte an der Universität ihrer Heimatstadt Busan Klavier und setzte ihre Studien dann in Deutschland an der Essener Folkwangschule fort; an der Kölner Musikhochschule bildete sie sich im Fach Liedbegleitung weiter. Sie gibt Konzerte in vielen Städten Deutschlands, in Italien, Estland und in ihrer Heimat; außerdem macht sie Rundfunkaufnahmen sowie Auftritte im Rahmen namhafter Festivals, wie z. B. dem Darmstädter Festival für Neue Musik. Seit 2006 ist sie Dozentin an der Musikhochschule Köln.

 

Eintritt frei

Veranstaltungsort

BBK-Künstlerhaus
Bezirksverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Karlsruhe e.V.
Am Künstlerhaus 47, 76131 Karlsruhe
Büro: 0721 - 37 33 76 Galerie: 0721 - 384 84 80
www.bbk-karlsruhe.de

logo EKT  - Link zur website