GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Aktuell | Aktivitäten | Archiv | Kontakt | Home |

 
Venezia - è ancora la serenissima? Ist Venedig noch die "Erhabene"?
Fotoarbeiten und Video von Heidelore Sautter

Samstag, 09.11. bis Sonntag, 01.12.2013 - GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv

 

 

Impressum

© design created by:
art-and-media

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung:
03.12.2013

 

Vernissage am Freitag, 08.11.2013 um 19 Uhr

Einführung: Fortunato Martino
Musikalische Begleitung: Paul Pöpperl - Gitarre

 

Heidelore Sautter, Lagune - Fotografie

© Heidelor Sautter, Lagune 2

 

Die Fotografien von Heidelore Sautter zeigen das immer noch vorhandene beschauliche Leben der Venezianer und im Gegensatz dazu das laute, mit Menschen zugestopfte Venedig.

"Die Einzigartigkeit Venedigs bedingt einen alljährlichen Touristenzustrom, den nicht einmal New York übertrifft.Die Folge davon ist, dass Venedig verkauft wird. Die Mietpreise steigen ins Unermessliche. Viele Venezianer müssen aufs Festland umsiedeln. Ihre Wohnungen erzielen Höchstpreise beim Verkauf als Feriendomizile (1x im Jahr geöffnete Fensterläden) an Russen, Franzosen, Deutsche. Antike Paläste, wie die "alte Post", werden an große Konzerne wie Benetton verkauft. Hochrechnungen besagen, dass es bis ca. 2030 in Venedig keine Venezianer mehr geben wird. Bald soll der weltberühmte Rialto-Markt, zum Überleben für "i Veneziani" unverzichtbar, verschwinden. Irgendwann dann wird Venedig zu einer Stadt für Touristen, zum Anschauen ohne Puls und ohne Leben."

 

Lesung mit Musik am Freitag, 22.11.13 um 19 Uhr

"Frauen in Venedig"

Vera Morelli stellt zwei Venezianerinnen vor, die im Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert in Venedig lebten und wirkten.

Das Flötentrio "verQUER" (Christa Hartnigk-Kümmel, Bettina Lang, Margret Schneider)
begleitet die Lesung mit einem "Divertimento" der venezianischen Komponistin Anna Bon (* 1740).

Vera Morelli

Die Schriftstellerin Vera Morelli, Autorin des Buches "Ein freies Herz wohnt in meiner Brust..., Dichterinnen und Malerinnen, Patrizierinnen und Bürgerinnen im Venedig der Dogen",
stellt Giustina Renier-Michiel und Isabella Teotochi-Albrizzi vor. Beide spielten eine herausragende Rolle im Kulturleben Venedigs, gründeten berühmte Salons und schrieben vielgelesene Bücher.

Ein Abend (nicht nur) für gegenwärtige und zukünftige Venedig-Fans!

 

Öffnungszeiten

Mi, Do, Fr 17-19 Uhr
Sa 14-16 Uhr
So 11-14 Uhr

 

Ort

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14 /Ecke Fritz-Erler-Str., 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz/Universität (Linien 1-5; S2, S5, S41)
E-Mail: gedok-karlsruhe@online.de
Fon: 0721/ 37 41 37
Fax: 0721 / 625 625 4