GEDOK Karlsruhe
Künstlerinnenforum
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V
| Geschichte | Künstlerinnen | Fachbereiche | Ausstellungen/Veranstaltungen | Archiv | Kontakt | Home |

 
F.O.R.M.
Mitgliederausstellung Fotografie - Video - Digitale Medien
Birgit Spahlinger, Sibille Metz und Renate Schweizer
Samstag, 18. Oktober bis Sonntag, 2. November 2008 im GEDOK Künstlerinnenforum

Archiv
Impressum

© design created by: www.bis-webdesign.de

Webmaster/Redaktion/
Archiv: Ute Reisner
content@art

Letzte Aktualisierung: 20,10,2008


© Birgit Spahlinger, Crossconnect

Vernissage
Freitag, 17. Oktober 2008, 20 Uhr
Kunsthistorikerin Roswitha Zytowsky im Dialog mit den Künstlerinnen

Die Mitgliederausstellung "F.O.R.M." stellt in diesem Herbst einen besonderen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der GEDOK Karlsruhe dar: Birgit Spahlinger, Sibille Metz und Renate Schweizer (ReSh) präsentieren einen Querschnitt durch ihre aktuellen Arbeiten und ermöglichen so einen anregenden Einblick in ihr kreatives Schaffen aus den Bereichen Fotografie, Video und Digitale Medien.

Birgit Spahlingers Makroaufnahmen und Videos erscheinen zwar auf den ersten Blick "formal normal", doch können ihre Nahaufnahmen von Produktionsprozessen und Alltagsgegenständen gerade durch die Normierung und Wiederholung der Strukturen auf eine falsche Fährte locken. Erstaunlich freie Assoziationen können so entstehen - und die Wahrnehmung des Betrachters in Frage stellen.

Auch Sibille Metz ist stets auf der Suche nach Strukturen mit Erkennungswert. In ihren Arbeiten entstehen neue Formen durch minimale Veränderung des Blickwinkels, durch Kombinationen oder Wiederholungen. Besonders spannend ist dies zu beobachten bei ihrem Werk "Schau rein!", das 108 einzelne Aufnahmen von Mensch und Tier aus der Perspektive einer Blechdose zu einem völlig neuen grafischen Muster verschmelzen läßt.

Die Schwarz-Weiß-Fotoarbeiten von Renate Schweizer (ReSh) erscheinen auf den ersten Blick wie chinesische Symbole. Erst beim genauen Hin-ein-Schauen und sich Ein-Lassen eröffnet sich der eigentliche Inhalt. Wie schon in früheren Arbeiten setzt Schweizer hier das Motiv der Spiegelung im Wechsel der Perspektiven ein und thematisiert menschliche Existenz als Balanceakt zwischen Einsamkeit und Verschmelzung mit der Umwelt.

 

Lesung mit Irmentraud Kiefer, Angela Hornbogen-Merkel, Brigitte Eberhard

Sonntag, 26. Oktober um 11 Uhr

 

Öffnungszeiten
Mi, Do, Fr 17-19 Uhr
Sa 14-16 Uhr und So 11-14 Uhr

GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr. 14, 76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz/Universität (Linien 1-5; S2, S5, S41)