Kunstausstellungen – Kultur Sommer 2020

Aufgrund der Coronaverordnung konnten leider geplante Ausstellungen, Lesungen und Konzerte im April, Mai und Juni nicht stattfinden. Die Beiträge der GEDOK zu den Europäischen Kulturtagen werden wie das gesamte EKT-Festival auf das nächste Jahr 2021 verschoben.

 

Die jährliche Sommerpräsentation fand dieses Jahr statt im August schon im Juni statt >> Sylvia Kiefer. Das große Format.

 

Im August reagiert der Fachbereich Fotografie/Medienkunst mit einer Installation auf den Ausnahmezustand für die Kunst während der Coronapandemie.


Kunst(p)artikel – Kunst im Ausnahmezustand. Medienkunst, Installation, Video

Ina Annette Hünnekens, Astrid Hansen, Birgit Spahlinger, Sabine Schäfer und Sophia Hünnekens

12.08. bis 30.08.2020

Vernissage am Dienstag, 11.08. um 20 Uhr

 

Einführung: Dr. Ina Annette Hünnekens
Die Vernissage findet im Freien statt.

 

Installation am Künstlerinnenforum GEDOK Karlsruhe.  

Ein Projekt des Fachbereichs Fotografie/Medienkunst.

 

Öffnungszeiten
Präsentation für den Öffentlichen Raum – täglich rund um die Uhr zu sehen!

 

Die GEDOK zeigt sich im kulturellen Ausnahmezustand, d.h. vor allem: Abstand wahren. Der Galerieraum bleibt geschlossen und wird gewissermaßen nach außen gestülpt. Ein Camouflage-Sichtschutz mit Gucklöchern, sog. „Sehkammern“ verhindert die Sicht in die Galerie und erlaubt lediglich Blicke auf Innenraumprojektionen und Kunstvideos, die neugierig auf das künstlerische Potenzial machen. Die Rolle des üblichen Betrachters wird verändert: anstelle eines Ausstellungspublikums haben wir es nun mit einem Publikum von Flaneur*innen und Voyeur*innen zu tun. Damit verweisen wir nicht nur auf die veränderte Rolle des Betrachters und der Ausstellung, sondern auch auf den Gegenstand der Ausstellung.

 

>> alle Informationen zum Projekt und zu den Sehkammern

 

Download
Kunstpartikel_Einladungskarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 998.8 KB
Download
Kunstpartikel_Plakat-A2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB
Plakat Kunst(p)artikel, Ausschnitt Sehkammern
Plakat Kunst(p)artikel, Ausschnitt Sehkammern


Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Karlsruhe und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts „Kultur Sommer 2020“, des Kulturamts/Kulturbüros der Stadt Karlsruhe sowie der Firma ICON Messe- und Ausstellungsdesign.

 


verWERTung. Angewandte Kunst & Upcycling

Papier, Textil, Schmuck, Objekte, Mosaik

05.09. bis 04.10.2020

 

Jutta Becker, Zdenka Brock, Christina Schneider, Rose Schrade, Johanna Reutter, Gabi Heinz, Rosa Baum (GEDOK Karlsruhe)


Silke Prottung (GEDOK Heidelberg) | Lissi Maier-Rapaport (GEDOK Reutlingen) | Ursula Achten (Calw)

 

Upcyclingkunst: Schale aus Elektrokabeln von Rose Schrade
Rose Schrade, Schale aus Elektrokabeln, 60 cm, 2020

 

Eröffnung am Freitag, 04.09.2020 von 15–20 Uhr

Einführung: stündliche Führungen

 

Samstag, 12.09. von 14–20 Uhr

Tag der Offenen Tür beim Stadtteilkulturfest ECKKULTURdörfle

 

Workshop von 15–18 Uhr

Papierschmuck herstellen mit Ursula Achten

Bitte telefonisch anmelden unter 0721 / 37 41 37 (max. 5 Personen)

 

Galerientag am Samstag, 19.09. von 14–20 Uhr

 

Vieles, das durch Gebrauch oder durch Veränderung der Werte nutzlos und sinnlos geworden scheint, kann einer neuen Bestimmung und Wertigkeit zugeführt werden. Ein völlig neuer Ausdruck oder Gebrauchswert kann entstehen. So verwandeln sich Kassettenbänder und Plastik- und Papierabfälle in fantasievolle Colliers, aus Pullovern Verstorbener wird eine warme Umhüllung ihrer Urnen, aus Altpapier entstehen Skulpturen...
Diese Ausstellung steckt voller Überraschungen, denn Upcycling bietet in allen Bereichen der Angewandten Kunst viele Möglichkeiten des Umgangs mit verschiedensten Materialien. Im kleinen sowohl als auch im großen Format.

 

Samstag, 26.09., 15:00 – 16:30 Nachhaltigkeitsspaziergang

 

Treff: Straßenbahnhalte, Schloss Gottesaue/Hochschule f. Musik (in der Nähe der Gaststätte Purino)

 

kostenfrei, Anmeldung erforderlich bei stattreisen Karlsruhe

>> Onlineanmeldung


Alle Ausstellungen und Veranstaltungen werden von der Stadt Karlsruhe unterstützt.